Aktuelles

6. Dezember 2016

Civil Society Platform on the FATF

The Civil Society Platform on the FATF has been set up to ensure that civil society is effectively engaged in the debate on anti-money laundering and combatting terrorism financing. Our vision is to have a free and fully-enabled civil society operating space.
>> more information

6. Dezember 2016

59 Jugendliche aus 4 Kontinenten gründen die Initiative Plant-for-the-Planet e.V.

59 Jugendliche aus 20 Ländern gründeten am Mittwoch, 2.11.2016, in Leitershofen bei Augsburg den Verein Plant-for-the-Planet Initiative e.V.. Ziel des Vereins ist es, weltweit Kinder zu mobilisieren, um 1.000 Milliarden Bäume für mehr Klimagerechtigkeit zu pflanzen. Die Geschichte der Initiative begann 2007, seither wurden über 14 Milliarden Bäume gepflanzt. Heute sind die Kinder von damals erwachsen – und können endlich ihren eigenen, demokratisch organisierten Verein mit Sitz im Bahnhofsgebäude von Uffing am Staffelsee ins Leben rufen.
>> weitere Informationen

6. Dezember 2016

App „Ankommen“: jetzt auch als Website

Die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit (BA), dem Bayerischen Rundfunk (BR) und dem Goethe-Institut entwickelte App „Ankommen“ wird um eine mobile Website erweitert: Unter www.ankommenapp.de erhalten Neuankommende in Deutschland künftig auch über das World Wide Web praktische Hilfe und Informationen zum Asylverfahren, zum Arbeitsmarktzugang und zum Leben in Deutschland.
>> weitere Informationen

6. Dezember 2016

Bundespräsident überreichte Deutschen Umweltpreis an van Abel, Feeß und Mettke

»Die Bereitschaft, Problemen die Stirn zu bieten, ist entscheidende Triebfeder für den Erfolg beim Umweltschutz.« Mit diesen Worten würdigte Bundespräsident Joachim Gauck Ende Oktober die diesjährigen Träger des Deutschen Umweltpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und die DBU selbst im 25. Jahr ihres Bestehens. Gauck weiter wörtlich: »Ihre Leistungen bestätigen mir: Wir können optimistisch in die Zukunft schauen. Wir können guten Mutes sein, ein Verhalten zu erlernen, das die Reichtümer unseres Planeten zu schätzen und die Grenzen seiner Belastbarkeit zu respektieren weiß.«
>> weitere Informationen

6. Dezember 2016

"Herbstgespräche 2016": Konfliktregulierung in der Ostukraine zwischen Blockaden in der Politik und Impulsen aus der Zivilgesellschaft

Nach "Auswegen zwischen Prinzipien und Pragmatismus? – Perspektiven der europäischen Konfliktregulierung in der Ostukraine" fragte am 8. November in Berlin die Konferenz "Herbstgespräche 2016", zu der rund 200 Gäste in das Auditorium Friedrichstraße gekommen waren. Die Konferenz wurde vom DRA und der Heinrich-Böll-Stiftung (HBS) gemeinsam veranstaltet und von der ZEIT-Stiftung unterstützt.
>> weitere Informationen

6. Dezember 2016

Start des Europäischen Solidaritätskorps

Die Idee ist einfach: Junge Menschen engagieren sich in europäischen Krisensituationen und leistendort Hilfe, wo sie am dringendsten gebraucht wird - beispielsweise bei der Flüchtlingskrise an EuropasGrenzen oder nach den jüngsten Erdbeben in Italien. Durch ihr Engagement sammeln sie nicht nurwertvolle Kompetenzen und Arbeitserfahrung in einem anderen europäischen Land. Es entstehenauch Freundschaften, Neugier und neue Verbindungen. Das ist der Grundgedanke des Europäischen Solidaritätskorps, den Kommissionspräsident Juncker im September erstmals vorgestellt hat.Bis 2020 sollen die ersten 100 000 jungen Europäerinnen und Europäer daran teilnehmen. Am 7. Dezember 2016 wird in Berlin der Startknopf für diese neue Plattform gedrückt. Von dem Zeitpunkt an werden sich junge Menschen beim EuropäischenSolidaritätskorps anmelden können.
>> weitere Informationen

6. Dezember 2016

Navid Kermani mit Marion Dönhoff Preis 2016 ausgezeichnet

Der deutsch-iranische Schriftsteller und Publizist Navid Kermani hat den Marion Dönhoff Preis für internationale Verständigung und Versöhnung 2016 in Hamburg entgegengenommen Navid Kermani erwarb sich unter anderem mit seinen Büchern „Ungläubiges Staunen“, „Dein Name“ und „Zwischen Koran und Kafka“ hohes Ansehen.
>> weitere Informationen

6. Dezember 2016

Kurzprotokoll der öffentlichen 27. Sitzung des Unterausschusses ,,Bürgerschaftliches Engagement"

Das Kurzprotokoll der öffentlichen 27. Sitzung des Unterausschusses ,,Bürgerschaftliches Engagement" des Deutschen Bundestages vom 9. November 2016 ist online verfügbar.
>> zum Protokoll (PDF)

6. Dezember 2016

Europa-Lilie und Europa-Distel 2016

Die Europa-Lilie für bürgerschaftliches Engagement 2016 geht an die Internet-Kampagnen-Plattform WeMove.EU. Die seit 2011 etablierten Europapreise wurden am 24. November 2016 in der Vertretung des Freistaates Thüringen beim Bund in vier Kategorien feierlich verliehen. Mit der Europa-Lilie für die herausragendste europapolitische Leistung 2016 hat die Europa-Professionell Hauptstadtgruppe Berlin den Rechercheverbund von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung ausgezeichnet für seinen Beitrag zur Aufdeckung der unter dem Stichwort LuxLeaks bekannt gewordenen Steuerumgehungsstrategien internationaler Großkonzerne in Europa. Für seine Erfolge im Bereich europäische Jugendarbeit wurde auch der Verein Europa macht Schule geehrt. Die Europa-Distel, der Negativpreis für den größten europäischen Fauxpas, erhielt Erika Steinbach, MdB, »für ihre umstrittenen, fremdenfeindliche Stimmungen befördernden Beiträge auf Twitter«. Im Rahmen der Preisverleihung diskutierten alle PreisträgerInnen zu der Frage, wie wir europäische Themen „richtig“ vermitteln können. Der Diskussionsteil wurde von Udo van Kampen, Journalist und früherer Leiter des ZDF-Studios Brüssel, moderiert.
>> weitere Informationen

5. Dezember 2016

Deutscher Engagementpreis 2016: Sechs Preisträgerinnen und Preisträger ausgezeichnet

Heute verleiht das Bündnis für Gemeinnützigkeit den Deutschen Engagementpreis in fünf Kategorien, die mit jeweils 5.000 Euro dotiert sind. Außerdem wird bei der festlichen Preisverleihung im Deutschen Theater in Berlin der mit 10.000 Euro dotierte Publikumspreis 2016 vergeben. In der Kategorie Chancen schaffen wird der Trägerkreis Junge Flüchtlinge e. V. mit der SchlaU-Schule aus München in Bayern geehrt, der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zu einem Schulabschluss verhilft. Der Sieger der Kategorie Leben bewahren ist Dunkelziffer e. V. aus Hamburg, ein Verein, der sich gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern engagiert. Preisträger der Kategorie Generationen verbinden ist die Dörpschaft Witzin e. V., die sich aktiv für eine lebendige Dorfgemeinschaft im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern einsetzt. Über den Preis in der Kategorie Grenzen überwinden freut sich die Stadtteiloper aus dem „Zukunftslabor“ – einer Initiative der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Den Preis in der Kategorie Demokratie stärken gewann das Projekt Jugend hackt der Berliner Vereine Open Knowledge Foundation Deutschland e. V. und mediale pfade.org – Verein für Medienbildung.
>> weitere Informationen

Seite 1 von 52

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @ChtyCommission: #LocalCharitiesDay takes place on 16 Dec 2016. Celebrate the work of small chtys and community groups https://t.co/imCa…

RT @lsvd: #Hilfe für #LSBT- #Geflüchtete in #Notlagen - Spendenaufruf für eine direkte und schnelle Unterstützung https://t.co/LwsCgAQghS

RT @UPJ: Deutscher Engagementpreis 2016: Preisträger ausgezeichnet @EngagiertenInfo https://t.co/NAeeKIA5fB https://t.co/tgtV9BVMCP

RT @Agrarkultur: Zum heutigen #Weltbodentag: #Solawi & #CSA - ein neues altes Konzept im Trend https://t.co/yNKMTozI7f #Suffizienz #Regiona